HENAX Sp. z o.o.
ul. Lodowa 122
PL-93-232 Łódź
 
tel.:+48 42 6772200
fax.:+48 42 6491515
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACMOSOL 118-410

Kein Bild zugeordnet

Reiniger für Modellen in der Gießereitechnik (NMP Frei)

EIGENSCHAFTEN:

ACMOSOL 118-410 löst Rückstände von PUR, Phenolharz und Furanharz an und bringt auch dickere Schichten gut zum Quellen.

Beim Abreiben mit Lappen, harter Bürste oder Spachtel können die durchgeweichten Schichten ohne großen mechanischen Aufwand gut entfernt werden. Lackierte oder beschichtete Oberflächen können angequollen oder aufgelöst werden.

Nach dem Reinigen müssen Reste von ACMOSOL 118-410 völlig entfernt werden. Am besten geschieht dies durch gutes Auswaschen mit dem später verwendeten ACMOS-Trennmittel. Dadurch wird gleichzeitig eine gute Grundierung für den folgenden Trennmittelauftrag geschaffen.

Bei lackierten Holzmodellen wird ACMOSOL 118-410 auch in das Holz eindringen können. Die Modelle müssen daher, nachdem die Rückstände entfernt wurden, mehrmals mit einem der üblichen Lackverdünner gut abgewaschen werden. Danach sollten sie mindestens über Nacht ablüften können, bevor sie neu lackiert werden.

ANWENDUNG:

ACMOSOL 118-410 mit einem Pinsel satt auf kalte Flächen auftragen und bis zum Anlösen der Rückstände einwirken lassen. In hartnäckigen Fällen sollte der Auftrag mehrmals wiederholt werden. ACMOSOL 118-410 haftet auch gut an senkrechten Flächen.

Beim Arbeiten sind lösemittelbeständige Schutzhandschuhe zu tragen und der Arbeitsplatz ist gut zu lüften! Schutzbrille tragen! Spritzer ins Auge sofort mit viel Wasser nachspülen, dann sofort einen Arzt aufsuchen!

Achtung: Wenn ein Reiniger hartnäckige Rückstände anlösen soll, löst er auch die Haut auf und kann gesundheitlich nicht unbedenklich sein.

LIEFERFORM:

Einweggebinde mit netto 5 kg und 20 kg Inhalt.